Das collegium transrhenanum in Nackenheim
 
> unsere Aktivitäten > collegium transrhenanum > Aktivitäten des collegium transrhenanum > Das collegium transrhenanum in Nackenheim
 

Am Sonntag, 27.4.2014, war das collegium transrhenanum anlässlich des Rheinhessischen Römertages und der Einweihung des Rheinhessischen Höhenwanderwegs nach Nackenheim eingeladen.
Bereits am Samstag haben wir unsere Stände neben dem großen Zelt der Keltengruppe „Teutates“ in der alten Mistkaut in den Weinbergen zwischen Nierstein und Nackenheim aufgebaut.
In der Nacht zum Sonntag hat es jedoch heftig geregnet; auch für Sonntag war nasses und kaltes Wetter vorhergesagt. Darum wurde kurzerhand der Notfallplan in die Tat umgesetzt: Wir zogen mit Sack und Pack im Museum in Nackenheim ein, wo ein großer Raum zur Verfügung stand.




Jörg Lotter demonstrierte den faszinierten Zuschauern im Hof, wie keltische und römische Augenperlen hergestellt wurden. Neben ihm kochte eine Keltin auf offenem Feuer eine kräftige Suppe, von der wir probieren konnten. Ein wilder keltischer Krieger zeigte seine Ausrüstung.
Friedlicher ging es im Museum zu: Eine Keltin demonstrierte das Brettchenweben; Wollproben zeigten, mit welchen pflanzlichen Stoffen man Wolle wunderbar färben kann.



Rita Lotter kümmerte sich liebevoll um Kinder, die (für einen Fototermin) in römische Tuniken schlüpfen konnten oder (in eine Malkittel-Tunika gehüllt) Tonanhänger mit römischen Motiven bemalen konnten.





Brigitte Schmidt führte wieder das Töpfern von römischen Öllämpchen vor, die Peter Schmidt für den Verein verkaufte.







Von Daniel Usher wurde ein römisches Torsionsgeschoss, eine Manuballista, erklärt. Interessierte ließen sich über römische Brennöfen informieren oder diskutierten mit Daniel U., z.B., warum das Römische Reich wohl untergegangen ist….
 

Noch eine nette Anekdote:

Neue Übersetzung von „collegium transrhenanum“:

Es entspann sich folgendes Gespräch zwischen einer Besucherin und uns:

„Wo kimmt ihr dann hear?“

„Wir kommen aus dem Hessischen Ried, Kreis Groß-Gerau, aus dem flachen Land, eben „terra plana“!

„Also von de ääbsch Seit´!“

Neuübersetzung für die Rhoihesse:

Collegium transrhenanum = Römische Handwerkervereinigung von der ääbsch Seit´!

 
Text: Brigitte Schmidt
Fotos: Peter Schmidt
nach oben ...