Haselburgfest 2016

 

> unsere Aktivitäten > collegium transrhenanum > Aktivitäten des collegium transrhenanum > Haselburgfest
 
Das collegium transrhenanum von terraplana war 2016 auch wieder zu Gast auf der Haselburg, der Römischen Villa bei Hummetroth im Odenwald.




Am Samstag auf der Hinfahrt öffnete der Himmel alle Schleusen. Einem Seemann wünscht man eigentlich immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel, aber in der AEGINA, dem römischen Schiffsnachbau, hatten wir eine Hand breit Wasser im Schiff.





Die drei Matronen, die alten Fruchtbarkeitsgöttinnen, lächelten nur stoisch und verrieten mir, dass der Regen für die Früchte und Wälder im Odenwald nur gut seien. Was weiß schon ein Mensch?!





Gemeinsamer Aufbau









Auch Arno Schäfer vom Haselburgverein war tatkräftig dabei.

Am Sonntag war das Wetter besser, die Leute strömten und hatten sehr viel Interesse für unser großes Angebot:




Brigitte Schmidt demonstrierte die Öllämpchenherstellung, Peter Schmidt verkaufte sie zugunsten des Vereins.








Daniel Usher erklärte den Nachbau des Schiffes AEGINA und der Manuballista








Adi Göbel führte in die Kunst des Rechnens mit dem Rechenbrett ein.






Rita Lotter und Uschi Weiß-Göbel kümmerten sich um die Kinder beim Anhängerbemalen.








Eine neue Attraktion war das Bogenschießen. Jung und Alt umringten Jörg Lotter, um es mal auszuprobieren.





Auch Johanna Schaum konnte ihr Können demonstrieren.









Sogar die Jüngsten wurden liebevoll betreut von unserem  großen Bogenschützen, der nicht erkannt werden will.!
















Noch schnell ein Gruppenfoto und dann gemein-
samer Abbau!


                
Kleiner Rundgang durch die Römische Villa „Haselburg“






Wohnräume mit Hypokaustheizung gestatteten auch im Winter einen angenehmen Aufenthalt.







Bad und Latrine gehörten selbstverständlich zur römischen Kultur – auch in den abgelegensten Provinzen.








                               Ein gefüllter Keller  - damit niemand Mangel leide…







Der Heilige Bezirk – hier stand eine Jupiter-
gigantensäule.






I
m nächsten Jahr sind wir wieder da! Wir freuen uns schon auf die Lukanischen Würstchen und die tolle Aussicht!

Text: Brigitte Schmidt
Fotos: Peter und Brigitte Schmidt, Jörg Lotter
nach oben ...