Internationaler Museumstag 2017
im Stadt- und Industrie- Museum Rüsselsheim
 
> unsere Aktivitäten > collegium transrhenanum > Aktivitäten des collegium transrhenanum > Internationaler Museumstag 2017
 
Das collegium transrhenanum – die Römertruppe von terraplana -  war mit einer Abordnung in der Rüsselsheimer Festung (Stadt- und Industriemuseum der Stadt Rüsselsheim) zum Internationalen Museumstag vertreten. Gleichzeitig feierte das Museum die Eröffnung der neuen Archäologischen Dauerausstellung.

Dr. Jens Scholten, Mitarbeiter des Museums, hatte alles mit uns gut durchgeplant und für den Innenhof der tollen Festung ein großes Zelt organisiert, in dem eine Töpferwerkstatt für römische Öllämpchen aufgebaut wurde. Hier konnten gleichzeitig bis zu 9 Personen nach Anleitung von Brigitte Schmidt mithilfe ihrer Gipsformen Öllämpchen hergestellt werden.


Dieses Angebot wurde gerne von Eltern / Großeltern mit ihren Kindern, aber auch von einzelnen Erwachsenen angenommen. Alle waren mit Feuereifer dabei und so entstanden viele Lämpchen, die natürlich noch gebrannt werden müssen.

In unserem „Römischen Verkaufsstand“ führte Jörg Lotter ohne Unterlass die Produktion von römischen Öllämpchen vor, und so konnten sich auch die, die selbst nicht töpfern wollten, einen guten Einblick verschaffen. Peter Schmidt zeigte unser gesamtes Sortiment und verkaufte einige Lampen zugunsten der Vereinskasse.
 
Neben uns zeigte eine Gruppe Bronzezeitler ihre Kleidung, Schmuck und bronzene Ausrüstung.
Erschüttert wurde die ganze Vorstellung „nur“ jede zweite Minute durch ohrenbetäubenden Lärm, denn genau über den Festungshof donnerten die landenden Flugzeuge. Ach, ist es doch in Riedstadt paradiesisch ruhig dagegen! Beim Abbau hatten wir in Renate Bischof noch eine große Hilfe.
 
Text:   Brigitte Schmidt
Fotos: Peter Schmidt
nach oben ...